Ergebnis: Volk und Stände haben die Ecopop-Initiative am 30. November 2014 klar abgelehnt!

74.1% Nein-Stimmen gesamtschweizerisch, 70.6% Nein-Stimmen im Kanton Aargau. Das Aargauer Komitee «Ecopop Nein» dankt für die breite Unterstützung.


Argumente

Am 30. November 2014 stimmen wir über die von der Vereinigung Ecopop lancierte Eidgenössische Volksinitiative «Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen» (kurz Ecopop-Initiative) ab. Diese verspricht mehr Ökologie und Nachhaltigkeit. Doch in Tat und Wahrheit diktiert sie der Schweiz eine rigide und absolut starre Zuwanderungspolitik. Wir haben das Aargauer Komitee «Ecopop NEIN!» gegründet, um gegen diese Initiative zu kämpfen, die sich bei genauerem Hinsehen als Wolf im Schafspelz erweist.

Eine Annahme der Ecopop-Initiative hätte zur Folge, dass die Nettozuwanderung auf jährlich ungefähr 16‘000 Menschen (0,2 % der ständigen Wohnbevölkerung) beschränkt wäre. Die wirtschaftliche Entwicklung würde dadurch völlig abgewürgt. Folglich blieben auch Innovationen, die der Umwelt zugutekämen, aus. Von Ökologie und Nachhaltigkeit also keine Spur. Ausserdem würde die von Volk und Ständen am 9. Februar 2014 neu in die Bundesverfassung aufgenommene Bestimmung zu blosser Makulatur verkommen. Unsere Zuwanderungspolitik wäre so erneut vor eine komplett andere Ausgangslage gestellt.

Zudem will Ecopop, dass die Schweiz in Entwicklungsländern massenhaft Verhütungsmittel verteilt, anstatt Brunnen, Schulen und Spitäler zu finanzieren. Die Initiative erweist sich daher auch in diesem Punkt als trügerisch!

Erfahren Sie hier, wie Sie aktiv mitmachen können, diesen
Wolf im Schafspelz zu entlarven und abzuwehren:

Verfassung mit rigiden Vorschriften vollstopfen?
Wir sagen NEIN!

Komitee

Co-Präsidium

Stefan

Ammann
Vizepräsident
Jungfreisinnige Aargau

Roland

Brogli
Regierungsrat

Thomas

Burgherr
Präsident
SVP Aargau

Bernhard

Guhl
Präsident
BDP Aargau

Nina

Haas
Präsidentin
Junge BDP Aargau

Alois

Huber
Präsident
Bauernverband Aargau

Matthias

Jauslin
Präsident
FDP.Die Liberalen Aargau

Michael

Kaufmann
Präsident
Junge CVP Aargau

Tonja

Kaufmann
Präsidentin
JSVP Aargau

Daniel

Knecht
Präsident
Aargauische Industrie- und Handelskammer

Kurt

Schmid
Präsident
Aargauischer Gewerbeverband

Dr. Markus

Zemp
Präsident
CVP Aargau

 

Komiteemitglieder

Adrian Ackermann, Grossrat, Kaisten; Dieter Ammann, Professor Hochschule Luzern, Zofingen; Stefanie Bächer, Vorstandsmitglied JVCP, Wohlen; Maya Bally, Grossrätin, Hendschiken; Roland Basler, Grossrat, Oftringen; Christian Bersier, Vorstandsmitglied AIHK, Laufenburg; Dr. Hans-Jörg Bertschi, Unternehmer, Dürrenäsch; Roland Bialek, Präsident EVP Aargau, Buchs; Marianne Binder-Keller, Grossrätin, Baden; Markus Birchmeier, Präsident Wirtschaftsforum Zurzibiet, Döttingen; Roland Brack, Inhaber Brack Electronics AG, Mägenwil; Marcel Bruggisser, Grossrat, Aarau; Ralf Bucher, Grossrat, Mühlau; Peter Bühlmann, CEO NAB, Aarau; Dr. Markus Dieth, Grossrat, Wettingen; Ruedi Donat, Grossrat, Wohlen; Christine Egerszegi-Obrist, Ständerätin, Mellingen; Corina Eichenberger-Walther, Nationalrätin, Kölliken; Bruno Eugster, Produktionsleiter, Meisterschwanden; Sylvia Flückiger, Nationalrätin, Schöftland; Sabina Freiermuth-Salz, Grossrätin, Zofingen; Peter Gehler, Präsident Verband Wirtschaft Region Zofingen wrz, Zofingen; Jeanine Glarner, Grossrätin, Möriken-Wildegg; Christian Glur, Grossrat, Glashütten; Heinz Graf, Grossrat, Oberrohrdorf; Stefan Haller, Grossrat, Dottikon; Peter Hediger, Präsident BDP Kulm, Unterkulm; Andreas Heinemann, Gruppenfinanzchef BRUGG, Brugg; Silvan Hilfiker, Grossrat, Oberlunkhofen; Clemens Hochreuter, Grossrat, Aarau; Urs Hofmann, Regierungsrat, Aarau; Franz Hollinger, Grossrat, Brugg; Hans-Ruedi Hottiger, Grossrat, Zofingen; Silvia Huber, Unternehmerin, Lengnau; Thomas Huber, VR- Präsident Huber & Co. AG / Romay AG, Oberkulm; Ruth Humbel, Nationalrätin, Birmenstorf; Hans Killer, Nationalrat, Untersiggenthal; Hansjörg Knecht, Nationalrat, Leibstadt; Christian Kuoni, Unternehmer, Zeiningen; Veith Lehner, Vizepräsident AIHK, Gränichen; Jörg Leimgruber, VR-Präsident ALESA AG, Seengen; Adrian Meier, Grossrat, Reinach; Titus Meier, Grossrat, Brugg; Philipp Müller, Nationalrat, Reinach; Werner Müller, Grossrat, Wittnau; Franz Nebel, Grossrat, Bad Zurzach; Josef Nietlispach, Geschäftsleiter Profilpress AG, Muri; Lukas Pfisterer, Grossrat, Aarau; Alain Plancherel, Verkaufsdirektor, Nussbaumen; Beat M. Schelling, Unternehmer, Rupperswil; Dr. Bernhard Scholl, Grossrat, Möhlin; Herbert H. Scholl, Grossrat, Zofingen; Martin Schoop, Unternehmer, Baden; Andreas Senn, Grossrat, Würenlingen; Yatin L. Shah, Präsident Jungfreisinnige Freiamt, Waltenschwil; Martina Sigg, Grossrätin, Schinznach; Barbara Totzke, Sekretärin CVP Aargau, Buchs; Philipp Tschopp, Vizepräsident JBDP Aargau, Beinwil am See; Rudolf Vogt, Partner BDO AG, Aarau; Anna Wartmann, Präsidentin Jungfreisinnige Aargau, Aarau; Lukas Weibel, Unternehmer, Endingen; Kurt Wyss, Präsident CVP Bezirk Zurzach, Leuggern-Gippingen

Wirtschaftsverbände und bürgerliche Parteien sagen geschlossen NEIN zu Ecopop.

Unterstützen auch Sie das Aargauer Komitee
«Ecopop NEIN!»

Jetzt mitmachen

Testimonials

Mitmachen

Um die Ecopop-Initiative abzuwehren, haben wir das überparteiliche Aargauer Komitee «Ecopop NEIN!» gegründet. Wir laden Sie gerne ein, diesem Komitee beizutreten. Bitte füllen Sie nachfolgende Felder aus und übermitteln Sie uns Ihre Angaben.

Besonders wertvoll ist es, wenn Sie sich auch für ein Testimonial-Inserat oder für Leserbriefe zur Verfügung stellen. Für Ihr Engagement danken wir Ihnen bestens.

Kontakt

Aargauer Komitee
Postfach 2128
CH-5001 Aarau

PC-Konto: 40-378696-7
IBAN: CH23 0900 0000 4037 8696 7